PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Pro bzw. Contra (legale-)Drogen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Bwana Honolulu
Parteifunktionär
Parteifunktionär
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Ort : verschoben
Anmeldedatum : 01.10.10

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Do 22 Dez 2011 - 9:13

Ja, das war schon abzusehen, daß das der richtige Kurs ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://aktion23.foren-city.de
Keek
Parteielite
Parteielite
avatar

Anzahl der Beiträge : 3201
Anmeldedatum : 24.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Mo 26 Dez 2011 - 19:59

Wer die Drogen haben will, kriegt sie sowieso. Dann ist die Frage wie rein die jeweiligen Drogen sind. Wurde eventuell gestreckt? Der Staat verdient keinen Cent und das Verbrechen gedeiht. Ma von den Kosten für die Verfolgung dieser Straftaten abgesehen. Das Geld könnte man auch viel besser in der Behandlung von Suchtkranken anlegen. Aber nein, neue Ideen und Ansichten in Verbindung mit deutschem Recht und Denken geht nich. Wo kämen wir denn da auch hin.

__________________
Fällt es euch nich auf?
Man hat euch nur verarscht!
Wollt ihr es nicht sehn?
Alles wiederholt sich Tag für Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6069
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Mo 2 Jan 2012 - 16:26

LSD Testing on British Troops (1964)




LSD girl



Hier mal 2 Videos die eigentlich schon mehr in die geistreiche Humorsparte passen, doch besonders das aus dem britischen Militär ist klasse, man stelle sich vor man gibt allen Soldaten die sich im Krieg befinden LSD (egal welche Seite) ich glaube die würden sich irgendwann lachend in den Armen liegen.


Zitat :
Wer die Drogen haben will, kriegt sie sowieso.

Das ist es ja eben, man kommt an alles wenn man nur hartnäckig ist, doch das Problem ist, extreme Preise, viele Umwege, in manchen Teilen der Welt wird regelrecht Krieg deswegen geführt, für die großkriminellen ist es ein Milliardengeschäft, wenn man was bei irgendwelchen Dealern kauft hat man entweder nen abweisenden Typ vor sich der schnell Geld machen will oder den netten Kumpel von nebenan, doch beide haben indirekt vielleicht sogar Blut an ihren Händen. Wenn es z.B. aus Mexiko kommt, dann kann man sich da ziemlich sicher sein. Doch der Konsument denkt an diese Sachen kaum bis gar nich.

Zitat :
Der Staat verdient keinen Cent und das Verbrechen gedeiht.

Da wäre ich mir nicht so sicher, zumindest beißt sich hier die Schlange in ihren Schwanz.

Zitat :
Ma von den Kosten für die Verfolgung dieser Straftaten abgesehen. Das Geld könnte man auch viel besser in der Behandlung von Suchtkranken anlegen. Aber nein, neue Ideen und Ansichten in Verbindung mit deutschem Recht und Denken geht nich. Wo kämen wir denn da auch hin.

Jap so isses nach wie vor. Da fände ich eine Investition in die Behandlung von Suchtkranken auch viel wichtiger. Und auch hier gilt es immer wieder, die Dosis macht das Gift und wenn ein Mensch fehlende Selbstbeherrschung hat, ist es kein Wunder das es immer solche suchtkranken geben wird, doch bei diesen Menschen ist oft nicht die Droge die Problemursache, Realitätsflucht ist ein psychologisches Problem und äußert sich auf verschiedenste Weise.

Also Drogen legalisieren, jedoch Verkauf nur mit Rezept oder beglaubigten Antrag, für alle Fälle (wenn's unbedingt harte Drogen sein müssen) ein ärztliches und psychologisches Gutachten. Eine möglichst hohe Altersgrenze und vom Staat kontrollierter Handel. Ja sogar das Kartellamt sollte dann miteinbezogen werden Wink

Der Mensch kann sich legal so viel für den Körper schädliches Zeug kaufen, warum denn nicht auch etwas was (wenn man es nicht falsch dosiert) im Grunde nicht mal schädlich ist?

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6069
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Mo 2 Jan 2012 - 20:47

Albert Hofmann der Erfinder des LSD



„Jetzt begann ich allmählich, das unerhörte Farben- und Formenspiel zu genießen, das hinter meinen geschlossenen Augen andauerte. Kaleidoskopartig sich verändernd drangen bunte phantastische Gebilde auf mich ein, in Kreisen und Spiralen sich öffnend und wieder schließend, in Farbfontänen zersprühend, sich neu ordnend und kreuzend, in ständigem Fluss. Besonders merkwürdig war, wie alle akustischen Wahrnehmungen, etwa das Geräusch einer Türklinke oder eines vorbeifahrenden Autos, sich in optische Empfindungen verwandelten. Jeder Laut erzeugte ein in Form und Farbe entsprechendes, lebendig wechselndes Bild.“

„Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen. Man gehört ja zu ihr, man kann sie sehen, man kann sie erleben. Das Bewusstsein ist schon das größte Geschenk des Schöpfers an die Menschen; dass man ein Bewusstsein hat und wir uns unserer Schöpfung bewusst werden können – nicht nur einfach blind durch das Paradies gehen.“

„Es ist eine weitverbreitete Meinung, das objektive, materielle Weltbild der Naturwissenschaften und die mystisch-religiöse Welterfahrung würden sich widersprechen. Das Gegenteil ist wahr. Sie ergänzen sich zu einer umfassenden Einsicht in ein und dieselbe geistig-materielle Wirklichkeit.“ -Albert Hofmann: Protokoll des LSD-Selbstversuchs


Eine interessante Persönlichkeit, ein genialer Chemiker und zugleich Philosoph der, man könnte sagen, im stillen die Welt verändert hatte. Wenn man die Doku gesehen hat wird man eines feststellen, die meisten die mit LSD zutun hatten, sind sehr alt geworden, haben eine geradezu beruhigende und zuversichtliche Weltsicht, einfach angenehme Zeitgenossen, die sich ihrer Selbst wahrscheinlich bewusster sind als der Rest der Menschheit.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
Keek
Parteielite
Parteielite
avatar

Anzahl der Beiträge : 3201
Anmeldedatum : 24.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Mo 2 Jan 2012 - 23:25

Wenn man an LSD nicht kaputt geht, kann man auch durchaus alt werden nachdem man das genommen hat. Gab aber viele die diese Tür aufgestoßen haben, obwohl sie lieber für immer geschlossen hätte sein sollen. Achso, ich würde das Zeug nich anrühren. Irgendwo sollte die Grenze gezogen sein.

__________________
Fällt es euch nich auf?
Man hat euch nur verarscht!
Wollt ihr es nicht sehn?
Alles wiederholt sich Tag für Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6069
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Mo 2 Jan 2012 - 23:38

Verwechsele da nicht LSD mit Heroin oder Meth, ich hab zwar auch nicht vor es zu probieren, doch gegenüber LSD hat man eine allgemein kritische Einstellung dank der Medien, doch die Doku die ich da gepostet habe zeigt auch das diese Droge durchaus zu Unrecht dämonisiert wurde. Diese Droge ist stark von der Stärke der Psyche abhängig, die "Bilder" die man sieht können positiver und auch negativer Natur sein, es ist ein starker Blick ins innere des Bewusstseins. Es ist keine "Rausch" Droge, es ist ein Sinnesverstärker und regt die Zirbeldrüse an. Die anderen Drogen bauen allein auf ein starkes Rauschgefühl auf, das sind die Drogen die Leben kaputt machen. Schau dir mal die Doku an wenn du willst.

THC und LSD sind in meinen Augen beides Drogen die mehr positive als negative Wirkungen haben, wenn man sie richtig dosiert, sie selten konsumiert und in beruhigender Atmosphäre einnimmt.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6069
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Fr 13 Jan 2012 - 18:42

US-Studie Kiffen ist gesünder als Rauchen



Aufatmen für alle Canabis-Raucher: Laut einer amerikanischen Studie ist der Konsum von Marihuana für die Lungen unschädlich. Tabak hingegen verschlechtere die Lungenfunktion. Moderater Konsum von Cannabis hat einer Studie zufolge keine negativen Auswirkungen auf die Lungenfunktion. Eine am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichte Langzeitstudie in den USA ergab, dass das tägliche Rauchen eines Joints über einen Zeitraum von sieben Jahren die Lungenfunktion nicht nachteilig beeinflusst. Im Gegenteil erhöhe der gelegentliche Konsum von Marihuana das Lungenvolumen leicht, sagte Stefan Kertesz, einer der Autoren der Studie aus dem "Journal of the American Medical Association". Doch dieser Effekt sei so gering, dass er für die Betroffenen kaum spürbar sei, erklärte er.

Für die Studie beobachteten Forscher der Universität von Kalifornien in San Francisco und der Universität von Alabama in Birmingham über einen Zeitraum von 20 Jahren mehr als 5000 Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren. Manche der Versuchspersonen rauchten neben Joints regelmäßig Zigaretten. Die Forscher untersuchten unabhängig voneinander die Folgen des Zigaretten- und des Cannabiskonsums. Dabei wiesen sie eine kontinuierliche Verschlechterung der Lungenfunktion bei Zigarettenrauchern nach.
*

Eigentlich nix wirklich neues, nur zeigt es zusätzlich wie sinnlos das weitreichende Verbot ist. Wobei inzwischen sogar das Rauchen von Tabak auf dem Prüfstand ist (bei geringem Konsum), denn es stellt sich immer mehr heraus das die "Schäden" allein durch chemische Zusatzstoffe erzeugt werden, die teilweise vielleicht sogar "beabsichtigt" zu den üblichen "Nebenwirkungen" führen sollen.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
Keek
Parteielite
Parteielite
avatar

Anzahl der Beiträge : 3201
Anmeldedatum : 24.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Di 24 Jan 2012 - 15:18

Berliner Linke: Cannabis legalisieren!

Berlin (dpa/bb) Die Berliner Linken unterstützen einen Vorstoß ihrer Bundestagskollegen, den Konsum von Cannabis zu legalisieren und dafür Cannabis-Clubs einzurichten. "Wir finden das prinzipiell richtig. Wir sind immer für die Legalisierung von weichen Drogen eingetreten", sagte der Berliner Linken-Chef Klaus Lederer am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Die Bundestagsfraktion der Linken fordert in einem Antrag, überall in Deutschland Cannabis-Clubs zu gründen, die für ihre Mitglieder den Anbau der Hanfpflanzen übernehmen und Kiffern so ermöglichen, Haschisch legal zu konsumieren. Den Cannabis-Konsumenten soll ein Besitz von 30 Gramm erlaubt sein. Eine Expertenanhörung im Bundestag soll an diesem Mittwoch das Für und Wider des Antrags beraten.

Lederer hält das für den richtigen Ansatz, um die bisher "irrationale Drogenpolitik in Deutschland" zu beenden. "Eine Legalisierung weicher Drogen ist aus gesundheitspolitischen und aus strafrechtspolitischen Gründen geboten", sagte der Linken-Vorsitzende. Die bisherige Strafandrohung halte Millionen Menschen nicht vom Genuss von Cannabis ab, sondern kriminalisiere sie nur. Auch ein Schwarzmarkt werde erst aus der Illegalisierung geschaffen.


http://www.moz.de/nachrichten/berlin/artikel-ansicht/dg/0/1/1006177/

Warum glaub ich irgendwie noch nich daran?

__________________
Fällt es euch nich auf?
Man hat euch nur verarscht!
Wollt ihr es nicht sehn?
Alles wiederholt sich Tag für Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6069
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Fr 30 März 2012 - 1:06

E-Zig



Eine elektronische Zigarette, auch elektrische Zigarette, E-Zigarette oder rauchlose Zigarette genannt, ist ein Produkt, bei dem eine verdampfte Flüssigkeit (Liquid) inhaliert wird. Der inhalierte Dampf ist in Konsistenz und sensorischem Empfinden dem Tabakrauch ähnlich, im Gegensatz zum Rauchen findet jedoch keine Verbrennung statt. Das Liquid wird verdampft und nicht verbrannt. Im Gegensatz zu den Rauchern herkömmlicher Zigaretten inhalieren die Konsumenten von E-Zigaretten kein(e) Kohlenmonoxid, Formaldehyd, Acrolein, Blausäure, Arsen oder krebserzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe.
(via Wiki)



War erst skeptisch, an so nem Plasteding zu nuckeln, aber es ist wirklich eine geniale Alternative zur "Pyrokippe". Dampfen statt Rauchen Wink

In den Medien wird zwar einiges behauptet, doch man darf nicht vergessen das die Tabaklobby nicht ohne ist, denn dieses Dampfding hat einige Vorteile gegenüber den normalen Zigaretten:

Beim Dampfen einer Elektrischen Zigarette nehmen sie weniger, bis gar keine Giftigen Schadstoffe zu sich und Sparen eine große Menge Geld. Sie dürfen überall Dampfen und haben dabei noch verschiede Geschmäcker die sie dabei genießen können. Ihre Umgebung wird nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Normale Zigarette:

1200 Schadstoffe
Ca. 1800 € jährlich (eine Schachtel pro Tag)
nur In Raucherbereichen oder draußen
schmeckt nur nach Tabak
ist immer Nikotin enthalten
Zähne sind gelb
Tapeten sind gelb
Finger sind gelb
Mundgeruch
Klamotten stinken
kürzeres Leben (eindeutig bewiesen)
bekommt man so gut wie überall
beeinträchtigt die Lunge
fällt nicht auf

E-Zigarette:

1 Schadstoff (Nikotin)
Ca. 888 € jährlich (eine Schachtel pro Tag)
überall darf geraucht werden
gibt es in unzähligen Geschmacksrichtungen
es gibt Aromastoffe ohne Nikotin (Depots)
Zähne bleiben wie sie sind
Tapeten bleiben wie sie sind
Finger bleiben wie sie sind
kein Mundgeruch
Klamotten stinken nicht
längeres Leben (selbstverständlich)
bekommt man nur im Fachhandel o. im Internet
beeinträchtigt die Lunge nicht
Eye-Catcher


Hmm ich wollte ja eh nie wirklich mit dem Quarzen aufhören aber ne Alternative zieh ich gern in Betracht Wink

__________________


Zuletzt von cRAwler23 am Fr 30 März 2012 - 1:23 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
Keek
Parteielite
Parteielite
avatar

Anzahl der Beiträge : 3201
Anmeldedatum : 24.10.07

BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   Fr 30 März 2012 - 1:07

Und wo bleibt der Krebs bei der Sache?

__________________
Fällt es euch nich auf?
Man hat euch nur verarscht!
Wollt ihr es nicht sehn?
Alles wiederholt sich Tag für Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pro bzw. Contra (legale-)Drogen   

Nach oben Nach unten
 
Pro bzw. Contra (legale-)Drogen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Alijah! Juden in Ukraine

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PGH -Partei :: Das PGH Forum :: Parteigelaber :: Alternative Infos-
Gehe zu: