PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Fitra und Fanaa

Nach unten 
AutorNachricht
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Fitra und Fanaa   So 13 Sep 2015 - 2:20


Die Natur des Menschen [fitra] bzw. das "Nomen der Art" ist eine dem Menschen angeborene Eigenschaft bzw. Fähigkeit. Das arabische Wort "Fitra" stammt von "(hervor)brechen" [fatara] und bezeichnet das islamische Konzept von der Natur des Menschen, die es jedem Menschen ermöglicht, die Wahrheit zu finden. Nach diesem Konzept wird jeder Mensch als "Ergebener" (Muslim) geboren, unabhängig von der Religion seiner Eltern.

Nach dieser Auffassung hat jeder Mensch zudem die angeborene Fähigkeit zur Erkenntnis, um sowohl sich selbst als auch seinen Schöpfer [chaliq] zu erkennen. Aufgrund dieser Veranlagung können alle Menschen überall in der Welt unabhängig von Herkunft und Umgebung sich Gott aufrichtig ergeben. Und daher wird jeder Mensch am Tag der Auferstehung [yaum-ul-qiyamah] Rechenschaft dafür ablegen müssen, in welchem Maß er diese Gabe genutzt oder verworfen hat.

Zu der Natur des Menschen gehört unter anderem auch der Wunsch nach Schönheit und die Fähigkeit Liebe. Die Fitra wird im Heiligen Qur'an erwähnt in 30:29. Andere Formen kommen 14 Mal vor. Da es zu der Natur des Menschen gehört, Erkenntnis erlangen zu können, waren in Mekka auch in der Zeit der Unwissenheit bereits einige Menschen Monotheisten, wie z.B. Abdulmutallib, Abdullah ibn Abd al-Muttalib, Abu Talib, Amina bint Wahab und Chadidscha (a.).

Fitra

Der arabische Begriff "Fana" wird i.d.R. mit "Entwerdung" ins Deutsche Übertragen. Weitere Übersetzungen sind Auflösung, Verschmelzung. Gemeint ist die Auflösung der eigenen Seele [nafs] in der göttlichen Erhabenheit aufgrund tiefer Liebe. Der Begriff geht zurück auf den Heiligen Qur'an, in dem es heißt (33:26):

"Alle, die auf ihr (der Erde) sind, werden vergehen (bzw. entwerden)".

Das Entwerden ist die mystische Beschreibung der Entwicklung der menschlichen Seele [nafs] zur Ewigkeit. Das Ziel ist dabei bereits im Diesseits einen Zustand im eigenen Herzen zu erlangen, dass Geist [ruh] und Seele [nafs] in völligen Einklang gelangen, ein Zustand, den in der vollkommenen Form die Ahl-ul-Bait (a.) erreicht haben.

Die Entwerdung beruht auf Basis der Erkenntnis, dass jegliche Trennung von ALLAH nicht existenzfähig ist, warum jede Existenz ALLAH anstrebt und die "Entwerdung" des eigenen "Ich" die Existenz ermöglicht. Das Leben ist eine Art Erziehungsanstalt in Freiheit sich selbst aufzugeben, um in einem "Wir" aufzugehen. Zahlreiche Riten des Islam dienen zum "Trainieren" dieser "Entwerdung", vom Gemeinschaftsritualgebet [salat-ul-dschami] bis hin zur Sexualität in der Ehe.

Eine völlige Verschmelzung mit dem "Reinen" ist nur möglich, wenn der Mensch seine rituelle Reinheit [tahara] anstrebt, eine Entwerdung im "Gerechten" nur dann möglich, wenn der Mensch sich selbst für Gerechtigkeit einsetzt usw., so dass der Gläubiger [mumin] bestrebt ist, die göttlichen Attribute in sich wirken zu lassen. Die Entwerdung ist letztendlich die hohe Stufe der Liebe. In einer Überlieferung des Propheten Muhammad (s.) heißt es dazu, dass der Tod eine Brücke ist, der den Freund mit dem Freund vereinigt. Darauf aufbauend beschrieb Dschalaleddin Rumi das Ableben als Hochzeitsnacht.

Fanaa


Mal ein Einblick in die spirituelle Grundlage des Islam was das Werden und Vergehen betrifft, so auch das Reifen und Entwerden, bzw. das Loslassen. In der Hinsicht sind sich im Sufismus da Islam und Buddhismus sehr nahe, nur sind die Erkenntnisprozesse auf diesem Weg immer rein subjektiver Natur, daher kann man da nie ein bestimmtes Ritual oder Gebet schaffen, es ist etwas das einem von Natur aus bewusst ist oder erst bewusst werden muss.

Das Loslassen vom "Ich" ist in der eigenen Existenz die größte alle Hürden, daher ist das auch eine der Herausforderungen denen man sich im Leben und damit auch im Dschihad stellen muss, der sich nach innen richtet.

Dieser letzte große Erkenntnisprozess knüpft an diese Themen an:

Sufismus
Die Lehre des Meister Eckharts
Ego Death

Hier auch ein Tumblr-Blog den ich im Bezug auf den Islam angelegt habe:

Fitra and Fanaa

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
 
Fitra und Fanaa
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PGH -Partei :: Das PGH Forum :: Parteigelaber :: Philosophisches-
Gehe zu: