PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kino und Filmkrams

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22
AutorNachricht
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Fr 25 Okt 2013 - 0:36

Seelen



Die Handlung spielt in einer fiktiven Zukunft der Erde. Aliens, die von den Menschen Seelen genannt werden, haben die Erde bevölkert und dort ein neues System aufgebaut. Die Seelen benutzen die Menschen als Wirt und übernehmen dabei die vollständige Kontrolle über deren Körper und Erinnerungen. Nahezu alle Menschen beherbergen inzwischen Seelen. Stirbt ein besetzter menschlicher Körper, wird die Seele von sogenannten Heilern entnommen und entweder einem neuen Körper implantiert oder mit Hilfe einer Art Transportbox zu einem der anderen von ihnen besetzten Planeten gesandt.

Diese Idee hatte ich schon mal nach einem Traum in ähnlicher Weise, quasi technologische "Seelen" die ein neues Leben in neuen Körpern auf anderen Welten leben können, doch dadurch in einen Konflikt zwischen den Wirten geraten. Ein Sci-Fi Film für Frauen der aber auch einfach ein interessanter Film für empathische Männer ist, Hauptsache Empathie, denn darum geht es in dem Film, die Empathie zwischen zwei völlig unterschiedlichen Spezies, da ich eh xenophil bin spricht mich dieser Film natürlich an.
alienzwinkern

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Sa 1 Feb 2014 - 1:23

Dallas Buyers Club



Dallas, Mitte der 80er Jahre. Der konservative, homophobe Texaner Ron Woodroof (Matthew McConaughey) führt ein draufgängerisches Leben voll Alkohol, Drogen und Frauen. Als er nach einer Schlägerei im Krankenhaus landet, eröffnen ihm die Ärzte, dass er HIV-positiv ist und nicht mehr lange zu leben hat. Nachdem ihm die verschriebenen Medikamente eher schaden als helfen, schaut er sich auf eigene Faust nach alternativen Mitteln um. Fündig wird er jenseits der Grenze in Mexiko, wo Medikamente erhältlich sind, die in den USA nicht verkauft werden dürfen. Woodroof beginnt die Arzneien über die Grenze zu schmuggeln und lässt sich dafür auf eine Partnerschaft mit dem homosexuellen Transvestiten Rayon (Jard Leto) ein. Sie gründen den "Dallas Buyers Club", über den Mitglieder in den ganzen USA Zugang zu den Medikamenten bekommen. Zwischen den beiden gegensätzlichen Kompagnons entwickelt sich mit der Zeit eine ungewöhnliche Freundschaft. Ihr lukratives Geschäft zieht jedoch schon schnell die Aufmerksamkeit der Behörden und der Pharmaindustrie auf sich, die dem Unternehmen Einhalt gebieten wollen. Doch aus den Geschäftemachern Ron und Rayon werden Überzeugungstäter: Gemeinsam mit der Ärztin Eve Saks (Jennifer Garner) setzen sie sich nun offensiv für die Rechte Aids-Kranker und den freien Zugang zu Medikamenten ein.

Sehr schöner und zugleich tragischer Film der auf einer wahren Begebenheit basiert und zeigt das selbst extrem verbohrte Menschen sich ändern können. Das Thema Aids ist zwar schon kaum noch medial vertreten, doch in den 80ern war es alltägliches Leid vieler Menschen und die Sterblichkeitsrate deutlich höher. Der Film zeigt auch die Irrationalität beim Umgang mit Medikamenten, bei den die zugelassenen Medis deutlich schlimmere Nebenwirkungen haben können als die Nichtzugelassenen. Dieses Problem gab es auch lange Zeit in Deutschland und ist nicht allein US-lastig vertreten.

Besonders Jard Leto als "Rayon" hat mir gefallen. Aber insgesamt waren die Leistungen der Schauspieler authentisch und mussten sogar für ihre Rollen deutlich abmagern.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
Keek
Parteielite
Parteielite
avatar

Anzahl der Beiträge : 3201
Anmeldedatum : 24.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Mo 14 Apr 2014 - 18:44

Unsere Mütter, unsere Väter



Teil 1



Teil 2



Teil 3



Der lief letztes Jahr an drei Abenden aufm ZDF. Ist sehr gut gelungen wie ich finde.

__________________
Fällt es euch nich auf?
Man hat euch nur verarscht!
Wollt ihr es nicht sehn?
Alles wiederholt sich Tag für Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
st3vie
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 1116
Alter : 30
Anmeldedatum : 10.04.08

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Fr 6 Jun 2014 - 11:01



Godzilla

Ich war gestern seit langer Zeit mal wieder im Kino um mir das neue Godzilla Remake anzugucken, wobei es nur zum Teil ein "Remake" des japanischen Originals ist.

Ich muss sagen ich war doch sehr postitiv überrascht und hab mich gut unterhalten gefühlt!
Die Story ist jetzt nicht die tiefgründigste und philosophischste, aber das sollte man jetzt auch nicht unbedingt erwarten, dennoch hätte ich mir bei manchen Sachen ein klein wenig mehr Hintergrundwissen oder eine intersivere Beleuchtung gewünscht.
Ein Großteil der Hauptcharaktere ist zwar doch recht austauschbar (manche sogar regelrecht überflüssig), sind aber im Grunde auch nur Mittel zum Zweck um Geschichte voranzutreiben.
Ich hätte mir ein wenig mehr Screentime für Ken Watanabe und Bryan Cranston gewünscht, das hätte den Film noch ein wenig aufwerten können.
Ansonsten tolle Bild- und Soundeffekte, gut Inzenierte Action, ein - wie ich ich finde - nicht zu pummelig geratener und großartiger Godzilla... ein Film der wegen seiner pompösen Inzenierung eigentlich wie für's Kino gemacht ist.
Nur Maximum 3D hätte mal wieder nicht sein müssen. 7,5-8/10 Smile

__________________
Wie viel glaubst du zu ertragen?
Wie viel Blendung lässt du zu?
Wie viel muss in dir noch sterben?
Wie viel Hass bezwingt dein Herz?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/st3vie87
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Mi 11 Jun 2014 - 19:12

Harodim - Nichts als die Wahrheit



Lazarus Fell (Travis Fimmel) ist ein ehemaliger Marine-Geheimdienst-Offizier, der zu den besten Agenten der Welt zählt. Er hat nur eine Aufgabe: Den meistgesuchten Terroristen der Welt zu finden, der hinter den Anschlägen vom 11. September steckt. Doch von einen Tag auf den anderen wird Lazarus von dem Fall abgezogen, von höchster Stelle und ohne Begründung. Jedoch will er die Suche nach dem Mann nicht einfach aufgeben, denn für ihn geht es auch um eine persönliche Angelegenheit – sein Vater, Solomon Fell (Peter Fonda), war Chef des Geheimdienstes und ist bei den schrecklichen Anschlägen vor zehn Jahren ums Leben gekommen. Daher täuscht Lazarus seinen eigenen Tod vor, um auf eigene Faust die Jagd nach dem Kopf der Attentate fortzusetzen. Er schafft es, die Spuren bis nach Wien zurückzuverfolgen, wo er kurz vor dem Erfolg seiner einsamen Mission steht. Doch dann entdeckt er, dass nichts so ist wie es scheint und er selbst nur ein kleines Puzzlestück in einem viel größeren Spiel ist. Die Ordnung der Welt ist nur eine Illusion und die Regierungen der Welt sind durchsetzt von einer Geheimgesellschaft, die die Fäden zieht. Und auch er ist in die Ereignisse eingeplant, wenn auch ohne sein Wissen...

In kompletter Länge auf YT, sehr interessanter Streifen mit nur einem kleinen Drehort und 3 Schauspielern. Einer der wenigen Filme die mit dem Klischee der Verschwörungstheorie spielen ohne in die üblichen Muster zu verfallen, es wird gänzlich offen gelassen welches Urteil man sich da bilden kann. Die Dialoge machen den Film aus und entkräften manch Propaganda oder gar Feindbild.

__________________


Zuletzt von cRAwler23 am Sa 14 März 2015 - 15:52 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Mi 18 Jun 2014 - 19:23

Master of the Universe



http://www.arte.tv/guide/de/048858-000/der-banker-master-of-the-universe

"Der Mann weiß, wovon er redet, und er redet darüber nüchtern, ohne jede Beschönigung, aber auch ohne seine Arbeit zu denunzieren. Dass die deutsche Wirtschaft früher ein "kuscheliger Kapitalmarktzoo" war, ein anachronistisches, abgeschlossenes System, das nicht für das 21. Jahrhundert gerüstet war, davon ist er bis heute überzeugt. Dass viele Produkte sinnvoll sind, auch wenn Laien sie nicht verstehen mögen, daran hält er fest. Wenn etwas schiefgeht, steckt nicht automatisch Absicht oder Betrug dahinter: "Wir reden hier nicht über albanische Hütchenspieler." Voss ist nicht mehr dabei, doch verraten will er sein altes Leben nicht.

Hier geht es um die Mentalität, die Mechanismen, das Menschliche. Denn es sind Menschen, die entscheiden, keine anonymen "Märkte". Voss erzählt, wie man sich von seinen Freunden entfernt, weil die vom Urlaubsschnäppchen erzählen, während man selbst schon längst 100.000 im Monat verdient. Wie die Bank geschickt die ganze Familie mit einbindet und wie in Die Firma selbst zur Familie wird – ein Schein, dem man sich nur allzu gern hingibt, auch wenn man weiß, dass er trügt. Wie das ist, wenn die Nacht hindurch alle drei Minuten das Telefon klingelt, weil der Headhunter einen zur Konkurrenz lotsen will. Und wenn man nicht mehr dazugehört."


http://www.zeit.de/kultur/film/2014-06/master-of-the-universe-doku-arte

Sehr interessanter Film der Einblick in die Finanzwelt gibt. Ich selbst habe das Gefühl das man die Macht der Banken nur auf eine Weise auflösen kann, allein durch Empathie und etwas Weitsicht. Nicht kurzfristige Gewinne sollten das Ziel sein, sondern nachhaltige Investitionen. Da ich ein Anarcho-Kommunist bin stehe ich dem Finanzsektor nicht gerade friedlich gegenüber, jedoch habe ich erkannt, dass man auch diesem Sektor auf menschlicher Ebene begegnen sollte um wirklich etwas zu verändern. Die klassische Revolution sollte der rationalen Reformation weichen um wirklich etwas zu verändern. Das geht am besten wenn Menschen systemintern dies erkennen und man sie darin ermutigt sich dessen zu öffnen. Jedenfalls sind ständige gegenseitige Schuldzuweisungen und Unterstellungen immer suboptimal und kontraproduktiv für eine Gesellschaft, das mündet immer irgendwann in einer Stagnation oder gar Resignation.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Fr 7 Nov 2014 - 16:35

Iron Sky The Coming Race



Nazis auf dem Mond waren erst der Anfang. Nun kommt "Iron Sky 2 – The Coming Race", die Fortsetzung zu "Iron Sky". Wir haben einen fast vier Minuten langen Teaser-Trailer, der als Überleitung zwischen den Filmen funktioniert.

Trotz der Länge von fast vier Minuten handelt es sich bei dem obigen Video um einen Teaser, denn keine dieser Szenen soll wirklich in "Iron Sky 2 – The Coming Race" zu sehen sein. Zu dem Sci-Fi-Trash-Sequel starten die Dreharbeiten erst im Laufe des Jahres 2015. Der Teaser wurde nach geglückter Finanzierung erstellt, um eine Überleitung bzw. eine Brücke zwischen den beiden Filmen zu bilden.

"Iron Sky 2" spielt zwanzig Jahre nach den Ereignissen von "Iron Sky". Die frühere Mondbasis der Nazis ist nun der letzte Zufluchtsort der Menschheit, denn die Erde wurde durch einen nuklearen Krieg zerstört. Doch unter den Trümmern der ehemaligen Heimat ist eine Macht begraben, die den Rest der Menschheit retten könnte … oder auch für immer zerstören. Auf einer Reise ins Innere der Erde müssen die Menschen ausgerechnet der Führung eines alten Erzfeinds vertrauen und dabei gegen die Vril, eine schon seit Urzeiten im Erdinnern lebende Gestalten-Wandler-Reptilien-Rasse, und deren Dinosaurier-Armee kämpfen.


Die Idee haben sie von Dr Who und den Silurianern geklaut. Aber die Hohlerde und die Reptiloiden mal auf der großen Leinwand zu sehen ist viel besser als Bücher von Verschwörungstheoretikern zu lesen <3

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
cRAwler23
Parteielite
Parteielite
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 6085
Alter : 30
Ort : Magdeburg
Anmeldedatum : 20.10.07

BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   Sa 30 Mai 2015 - 0:55

KUNG FURY Official Movie



Kung Fury is an over-the-top 80’s action comedy that was crowd funded through Kickstarter. It features Kung Fury, a Kung Fu renegade cop who travels back in time to kill his Nemesis, Hitler. The film features nazis, dinosaurs, vikings and cheesy one-liners. The campaign that was launched in December 2013 was backed by more than 17 000 people who together gave more than $630 000.

Es ist wie die 80er auf Speed und im Schnelldurchlauf in Kombination mit Animes wie Akira und ner Prise Transformers. Ach und Iron Sky nicht zu vergessen Very Happy

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.allmystery.de/mitglieder/cRAwler23
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kino und Filmkrams   

Nach oben Nach unten
 
Kino und Filmkrams
Nach oben 
Seite 22 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22
 Ähnliche Themen
-
» Kino

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PGH -Partei :: Das PGH Kulturprogramm :: Unpolitisches :: Flimmerkiste-
Gehe zu: